Gefahrgutgruppe der Feuerwehr Freiberg

Aufgrund der vorhandenen Gefährdungslage im Stadtgebiet sowie in der unmittelbaren Umgebung ist die Feuerwehr Freiberg mit ca. 15 Kameraden Bestandteil des Katastrophenschutz- Gefahrgut- sowie des Erkundungszuges im Landkreis Mittelsachen.

Zusätzlich zu unserer Feuerwehr sind die Wehren aus Flöha, Niederwiesa und Milkau mit in diese Züge integriert. Außerdem stellen wir die, für den Bereich Freiberg zuständigen Fachberater.

Für die Gefahrenabwehr in der Feuerwehr Freiberg wird folgende Technik zugeordnet:

 

 

Des Weiteren gehören folgende Fahrzeuge zur den weiteren Katastrophenschutzeinheiten im LK Mittelsachsen

 

  • Feuerwehr Flöha: ABC-Erkw, Dekon-P

  • Feuerwehr Niederwiesa: ELW, LF 16/12 Kat

  • Feuerwehr Milkau: ABC-Erkw

 

Die Mitglieder der Gruppe zeichnen sich durch eine spezielle Ausbildung im Bereich Gefahrgut aus. Die Gefahrgutgruppe befasst sich in besonderen theoretischen und praktischen Schulungen/Übungen, zusätzlich zu dem normalen Feuerwehrdienst, mit fachspezifischen Maßnahmen wie z.B. dem Aufbauen eines Dekontaminationsplatzes, der Durchführung von Dekontaminationen, den Umgang mit den speziellen Geräten für den Gefahrguteinsatz, dem Abdichten von Leckagen unter Chemikalienschutzanzügen, sowie den möglichen Gefahren die von gefährlichen Stoffen und Gütern bei Schadenslagen ausgehen können. So stehen die ABC-Lehrgänge an der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule in Nardt sowie bei der Werkfeuerwehr Wacker Chemie in Burghausen im Mittelpunkt der Ausbildung. Wir konnten auch bereits an Ausbildungen des Gefahrgutzuges der Deutschen Bahn teilnehmen. Des Weiteren findet eine monatliche Ausbildung im Rahmen des Fortbildungsdienstes (Link) statt. Dabei wird die Zusammenarbeit im Zug sowie die Vorgehensweise bei Einsätzen mit gefährlichen Stoffen trainiert. Auch werden Begehungen bei ortsansässigen Firmen durchgeführt, um mit den örtlichen Gegebenheiten vertraut zu sein.

 

Bei Einsätzen innerhalb der Stadt Freiberg wird die Gefahrgutgruppe Freiberg durch Mitglieder der Ortswehren unterstützt. Dabei unterstützt die Ortsfeuerwehr Kleinwalthersdorf direkt die Kräfte aus Freiberg und die Ortsfeuerwehr Zug baut eine Dekontaminations-Strecke auf. Auch diese Tätigkeiten werden ständig trainiert. Dies ist jedoch kein Bestandteil der Katastrophenschutzeinheiten im Landkreis Mittelsachsen sondern wird zusätzlich speziell für die Stadt Freiberg vorgehalten.

 

 

 

Kontaktmöglichkeiten

Gruppenführer Gefahrgutzug

Sandro Lange

Mail

Zugführer Erkundungszug

Kay Marek

Mail

Gefahrgut-Fachberater

Frank Anschütz und Dr. Erik Hennings

Mail